Einsatz Erde - Die Tierretter (Wii) GC08 Hands-On

Spieleinfos
 Boxart (EU)
Entwickler: Ubisoft
Releasedatum: 27/11/2008
ohne Altersbeschränkung
Publisher: Ubisoft
Genre: Simulation

Ubisoft bringt den Kindern das Erde Retten bei. Ob sich das Ganze auch gut spielt, haben wir uns mal etwas genauer in dem Business Center der Games Convention angeschaut.

tierretterwii-20-08-08-01.jpg
tierretterwii-20-08-08-02.jpg
tierretterwii-20-08-08-03.jpg

Wir starten in einer Basis einer NGO (regierungsunabhängige Organisation) und erhält nach und nach neue Aufträge, um Tiere in der Wildnis zu retten oder auf dem Operationstisch diverse Wehwehchen zu lindern. Dazu läuft man in sein Büro und nimmt eine von ingesamt rund 25 Missionen über den Schreibtisch an.

Als erste Beispielsmission haben wir uns das Aufpäppeln eines Pandababys ausgesucht. Dieses findet man dann auf eine OP-Tisch vor und muss in bester Trauma Center Manier diverse Aufgaben durchführen. Körpertemperatur messen, beatmen und wärmen werden dabei dank der Wii-Remote durch Handbewegungen ausgeführt und sind im Grunde ziemlich simpel gehalten.
Etwas abwechslungsreicher gestaltete sich dann eine Mission, in der es galt eine von Parasiten befallene Giraffe zu behandeln. Dieses Mal fand die Mission nicht mehr in einem sauberen Operationssaal statt, sondern direkt in der Wildnis. Ebenfalls wie bei der Pandarettung mussten hier diverse Miniaufgaben erledigt werden. So rasiert man zuerst die betroffenen Stellen ab, pickt die Parasiten auf und behandelt die Wunden. Damit man sich nicht im Sammelsurium an Instrumenten verliert, hat das Spiel ein Tutorial eingebaut. Zudem sind die Missionen aufsteigend aufgebaut, sodass man sich im Spielverlauf behutsam an die Geräte und deren Benutzung herangeführt wird.

Zwischen den Missionen hat man die Möglichkeit, auf dem Gelände der Umweltorganisation, für die man arbeitet, herumzulaufen und mit anderen Mitarbeitern zu sprechen. So wird unter anderem auch die Story des Spiels vorangetrieben. Zudem hat man in diesem Modus die Möglichkeit sich um ein Tigerbaby zu kümmern, das den Spieler ab dem Anfang des Spiels begleitet.
Und nein, der Tiger wird nicht groß und bissig, sondern bleibt die ganze Zeit süß und knuddelig. Der Spielercharakter muss sich also nicht um seine Gliedmaßen sorgen.

tierretterwii-20-08-08-04.jpg
tierretterwii-20-08-08-05.jpg
einsatz-erde-wii-06-09-08-(1).jpg
Prognose: 

Einsatz Erde: Die Tierretter hinterläßt einen zwiegespaltenen Eindruck. Zum Einen hat das Spiel eine grottige Grafik, die bestenfalls mit frühen PS2-Zeiten mithalten würde und zudem findet man zwischen den Missionen immense Ladezeiten vor. Andererseits sind die Missionen an sich recht abwechslungsreich gestaltet und mit Überraschungsmomenten gespickt. Ferner ist die Orientierung an Operationsspiele wie Trauma Center oder Lifesigns mit Einsatz verschiedener Gerätschaften deutlich herausfordernder, als man es sich bei einem Spiele für Mich-Titel ursprünglich vermuten würde.
Ein Anspielen könnte sich für Tierfreunde also durchaus lohnen, ein Bombentitel wird Einsatz Erde aber wohl nicht werden.