Resident Evil Revelations (3DS) Hands-On GC 2011

Spieleinfos
 Boxart (EU) Boxart (US) Boxart (JAP)
Entwickler: Capcom
Releasedatum: 27/01/2012
ab 16
Publisher: Nintendo
Spieleranzahl: 1-2
Genre: Horror

Jill erwacht in einem großen Brett und einem ihr wohl unbekannten Ort, über Funk spricht sie mit ihrem Partner Parker und erklärt ihm, dass es ihr gut geht. Danach, macht sie sich auf den Weg, diesen mysteriösen Ort zu untersuchen...

 

re_revelation_01-05-2011_01.jpg
re_revelation_01-05-2011_02.jpg
re_revelation_01-05-2011_03.jpg

So beginnt die Demo-Version von Resident Evil Revelations, welche jeder Besucher auf der gamescom in Köln anspielen darf. Nach dem Einspieler gibt es noch eine kurze Erklärung zur Steuerung und schon macht ihr euch auf den Weg. Das Setting erinnert sofort, aufgrund der Möbel und staubigen Umgebung, an das uns bekannte Herrenhaus. Einen Raum weiter entdecken wir eine Badewanne, die mit Wasser gefüllt ist. Resident Evil Veteranen wissen natürlich sofort was zu tun ist und ziehen den Stöpsel, damit das Wasser abfließen kann und der Schlüssel, ähm, Schraubenzieher freigelegt ist. Dieser ist daher unverzichtbar, da man durch ihn den Sicherungskasten neben der verschlossenen Tür öffnen und die Stromkreise neu verbinden kann. Nur um dann in einem Raum zu gelangen, der voller Bodennebel ist und die Anspannung weiter hebt.

Auf dem weiteren Weg werdet ihr immer wieder von den neuen Zombies überrascht (Schranktür lässt grüßen), die ihr mit ein paar gezielten Schüssen in die Gliedmaßen schnell beseitigt habt. 

Um weiter zu kommen ist der Scanner, den ihr schnell findet, jedoch sehr wichtig. Mit diesem scannt ihr die Umgebung, Auffälligkeiten zeigt er euch sogleich an. Habt ihr sie genauer untersucht, könnt ihr dann das Item an euch nehmen. Welche eben nicht nur Kräuter, Munition und dergleichen sein kann, sondern auch mal ein Schlüssel.

re_revelation_01-05-2011_04.jpg
RE_Revelations08-06-2011_01.jpg
RE_Revelations08-06-2011_02.jpg
Prognose: 

Der aufmerksame Leser wird nun schon bemerkt haben, dass alles bisher beschriebene, wenngleich auch mit ein paar Neuerungen, wieder mehr back to the roots geht und mehr auf Spannung, Atmosphäre und Rätsel setzt. Das bisher gezeigte Material lässt alteingesessene RE Fans wieder hoffen.

 


Kommentare

Eine Notiz noch am Rande, die wir erst gestern Abend bei dem Termin von Capcom erfahren haben. Und zwar soll die Story aus dem bald erscheinenden RE: Operation Raccoon City mit der von Revelations zusammenhaengen. Natuerlich verriet man nicht mehr und iwiefern usw....

ein Grund mehr für dich, beide Spiele zu testen

Als ob ich dafuer nen Grund braeuchte Es is RE ^^

das is auch ein Grund :P