Samba de Amigo (Wii) GC08 Hands-On

Spieleinfos
 Boxart (JAP)
Entwickler: Gearbox
Releasedatum: 19/09/2008

Publisher: Sega
Genre: Geschicklichkeit

Wiimotes schütteln ist ja seit dem Erscheinen von Nintendos Wii ein beliebtes Spielelement diverser Titel. Ein Vorreiter dieser Steuerungsmöglichkeit ist allerdings das bereits 2000 erschienene Samba de Amigo für die Dreamcast. Nun ist Sega schon länger nicht mehr aktiv im Hardware-Markt und so erscheint in Kürze ein Nachfolger des Rhythmus-Spiels für die Wii. Wir haben uns im Segas Business Center Booth in aller Ruhe vor die Konsole gestellt und geschüttelt, was die Arme hergaben.

samba-de-amigo-wii-23-08-08-(1).jpg
samba-de-amigo-wii-23-08-08-(2).jpg
samba-de-amigo-wii-23-08-08-(3).jpg

Im Original lagen dem Spiel noch waschechte Maraca-Controller bei, durch deren Bewegungen man die heißen Latino-Rhythmen des Titels nachspielen konnte. Da die Wii-Remote ebendiese Aufgabe problemlos erledigt, braucht man die witzigen Controller nun allerdings nicht mehr und das Spiel wird somit entweder mit zwei Remotes gesteuert oder mit einer Remote und einem Nunchuck.

Ihr wählt im Startmenü entweder den Einzelspielermodus oder einen Zweispieler-Modus und könnt euch danach für einen Titel entscheiden. Dabei habt ihr die Auswahl zu solchen Klassikern wie Livin la Vida Loca oder Mambo No. 5, die in Cover-Versionen vorliegen. Auf dem nun folgenden kunterbunten Screen tanzt und hüpft das Maskottchen des Spiels herum, ein Affe namens Amigo - wie originell. Eure Aufgabe besteht nun darin im Rhythmus zur Musik die Wii-Remotes zu schwingen. Dabei sind sechs Kreise eingeblendet, zwei oben, zwei in der Mitte und zwei unten. Auf diese bewegen sich blaue Kügelchen zu und wenn diese die Kreise erreichen schüttelt ihr im richtigen Moment die Controller, typische Rhythmusspiel-Kost also. Die Steuerung ist dabei etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man das Original nicht vorher gespielt hat, braucht man etwas Zeit, um zu verstehen wie und wann man die Remotes denn nun schütteln muss. Hat man sich an die Steuerung gewöhnt, geht diese aber locker von der Hand und man hört immer weniger Buh-Rufe vom Bildschirmpublikum.

Zusäzlich zu dem Hauptmodus bietet das Spiel auch einige Minispielchen. Diese sind aber etwas lächerlich gestaltet und ziemlich sinnlos. Eines davon stellt euch beispielsweise vor die Aufgabe eine Piñata innerhalb eines Zeitlimits zu hauen, wer am meisten Treffer landete, gewinnt. Ein anderes besteht darin einen Volleyball über das Netz zu schlagen, dabei ist die Steuerung nicht besonder gelungen. Die Minispiele sind also nur als nette Dreingabe zu sehen, viel Zeit werdet ihr damit also wohl eher nicht verbringen.

samba-de-amigo-wii-23-08-08-(4).jpg
samba-de-amigo-wii-23-08-08-(5).jpg
samba-de-amigo-wii-23-08-08-(6).jpg
Prognose: 

Die Nischenmusik und die kunterbunte aber recht  Grafik dürften das Spiel nicht gerade zu einem Verkaufsschlager machen. Fans des Originals und Freunde von Samba-Rhythmen können getrost zuschlagen, alle anderen sollten überlegen, ob sie nicht mit einem Guitar Hero-Spiel vielleicht besser bedient wären.

Spielverweis: 

Screenshots:

Kommentare