Bratz Kids Party (Wii)

Spieleinfos
 Boxart (EU)
Entwickler: The Games Factory
Publisher: The Games Factory
Releasedatum: 14/11/2008
ohne Altersbeschränkung
Genre: Partyspiel

Und schon wieder ein neuer Bratz Titel! Diesmal geht es um kleine Mädchen und ihre Pyjamaparty. Was bei der ganzen Geschichte bei rausgkommen ist, erfahrt ihr wie immer in unserem Test.

bratz_kidz_wii01.jpg
bratz_kidz_wii02.jpg
bratz_kidz_wii03.jpg
Spielinhalt: 

Legt man das Spiel ein, wird man mit einem netten Intro begrüßt, welches die Titelmusik des Spiels hören lässt. Diese ist zwar eigentlich ein ganz gutes Lied, nervt aber nach einiger Zeit, da es in Dauerschleife läuft. Hat man die Sprache gewählt, wird man gebeten die Spieleranzahl festzulegen. Da es sich bei Bratz Kids um ein Partyspiel handelt, kann man mit bis zu 3 Freunden spielen. Danach müssen Profile angelegt werden. Je nach Spielerzahl entsprechend. Damit auch mehrere Freunde eines anlegen können, gibt es mehrere Speicherplätze. Nach all diesen Einstellungen ist man endlich im Hauptmenü angekommen. Hier stehen "Neues Spiel", "Shop", "Optionen" sowie "Mitwirkende" zur Auswahl bereit.

Wird ein neues Spiel gestartet, hat man die Wahl zwischen einem Freien Spiel, oder dem Album. Im freien Spiel hat man, wie der Name schon sagt, freie Wahl zwischen allen Minispielen. Allerdings werden diese erst für die freihe Wahl freigeschalten, wenn man diese im Album freigespielt hat. Des Weiteren kann man entweder im Team oder Gegeneinander spielen. Nach dem Auswählen des Schwierigkeitgrades kann es auch schon los gehen. Die Mädchen blättern in ihrem Fotoalbum und stellen so die Minispiele vor. Dazu kommen immer ein paar kleine Kommentare der Mädchen, wie es zu dieser Situation gekommen ist. Vor jedem Spiel wird von einer freundlichen Dame erklärt wie die Steuerung funktioniert.

Natürlich braucht man auch ein paar Belohnungen. Diese erspielt man sich bei den Minispielen. Besser gesagt erspielt man sich Sterne, mit denen man die Accessoires kaufen kann. Hierzu zählen Dinge wie Schuhe, Hosen, Tops, Haarklammern und viele andere Dinge.

bratz_kidz_wii04.jpg
Grafik: 

Was man sich bereits beim Titel erkennt, handelt es sich hier bei nicht um ein Spiel für Hardcore Gamer. Das erkennt man natürlich auch an der Grafik. Diese ist eben nichts spektakuläres, reicht aber für diese Art von Spiel völlig aus.

Sound: 

Auch der Sound ist nichts weltbewegendes. Im Menühintergrund läuft dauernd das gleiche Lied und auch die deutschen Stimmen erzeugen keinen Aha-Effekt. Lediglich während den Minispielen gibt es andere Musik auf die Ohren.

Steuerung: 

Die Steuerung erfolgt komplett mit der Wiiremote. Sowohl Menü, wie auch Minispiele. Während unseres Tests gab es keine Probleme, alles verlief reibungslos.

Multiplayer: 

Natürlich ist Bratz Kidz ein Multiplayerspiel. Deswegen sollte man das Spiel nicht alleine spielen, da sonst die Langzeitmotivation bereits nach Minuten sinkt.

Fazit: 

Fazit des ganzen ist mal wieder, dass es sich hierbei nur um ein Spiel für jüngere handelt. Ältere Spieler haben von diesem Spiel so gut wie garnichts. Eltern, welches ein nettes Spiel für ihre Kleinen suchen, können sich das Ganze genauer anschaun.

Spielverweis: 

Screenshots:

Pro & Contra

+ Deutsche Sprachausgabe
+ Viele Accessoires
+ Geeignet für jüngere Kinder...

- Auf Dauer nervige Hintergrundmusik
- Etwas wenig Minispiele
- ... aber definitiv nicht für ältere

Wertung

Grafik:

Passend zum Spiel.
Sound:

Abwechslung fehlt.
Multiplayer:

Ganz klar ein Muss für dieses Spiel.
Spielspass:
Noch keine Bewertungen

Teilen heißt unterstützen:

Kommentare