DJ Hero 2 (Wii)

Spieleinfos
 Boxart (EU)
Entwickler: Activision
Publisher: Activision
Releasedatum: 30/09/2010
ohne Altersbeschränkung
Spieleranzahl: 1 - 3
Genre: Musikspiel

Und die Plattenteller laufen wieder heiß, denn mit DJ Hero 2 bringt Activision einen weiteren Musiktitel für die Nintendo Wii. Wie sich die Platten im zweiten Teil drehen erfahrt ihr hier.

1499djh2___freestyle_sampling.jpg
1501djh2___two_dj_s_freestyle_crossfading.jpg
1502djh2___two_turntables_and_a_microphone.jpg
Spielinhalt: 

An sich bleibt alles beim alten. Auf dem "Highway" erscheinen nach und nach passend zur Musik die verschiedenen Taps, die gedrückt werden müssen. Neben dem simplen drücken der Knöpfe müssen diese selbstverständlich auch fleißig gescratched werden. Auch der Crossfader wird wieder heftig unter Beschlag genommen. Wechselt die Highwayspur z. B. nach links, muss der Crossfader ebenfalls nach links geschoben werden. Wurde eine Tastenserie lange ohne Fehler gemeistert, kann Euphorie gestartet werden, was eure Punkte für kurze Zeit verdoppelt. Doch was  wäre ein zweiter Teil ohne Neuerungen? Hier wurde auf die Kritik der Fans eingegangen. Mehr Freiraum. Deshalb gibt es jetzt die sogenannten Freestyle-Passagen.

Hier bleibt alles euch überlassen. Zum einen könnt ihr scratchen wie ihr wollt, egal ob schnell oder langsam oder mit kurzen Pausen dazwischen. Zum anderen gibt es immer wieder Abschnitte, in denen ihr den Crossfader ganz nach euren Wünschen verschieben und euren ganz eigenen Style einbringen könnt. Die Aktionen mit den Freestyle-Samples können ebenfalls ausgeführt werden, allerdings diesmal deutlich passender. Wo in Teil 1 nur verschiedene Samples, die keinerlei Zusammenhang zum Lied hatten, zur Auswahl standen, wechseln die Samples dieses Mal von Lied zu Lied. Läuft z. B. der Rude Boy Remix von Rihanna, besteht das Sample aus Gesang von ihr. Auch neu sind die langgezogenen Taps, welche gehalten und am Ende des Taps sauber losgelassen werden müssen.

Des Weiteren hat sich auch die Menge der Modi deutlich gesteigert. Der "Empire-Modi" ist eine Art kleine Karriere-Modi. Hier tretet ihr in sechs verschiedenen Orten auf der Welt auf und kämpft euch so auf Platz 1 der besten DJs. Innerhalb eines Ortes müssen bestimmte Anzahlen von Sternen gewonnen werden, damit ihr in den nächsten Ort reisen könnt. Innerhalb eines Ortes stehen, neben normalen Auftritten auch ein Megamix und DJ-Battles zur Verfügung. Der Megamix ist, wie der Name schon sagt, ein sehr langer Remix aus verschiedenen Liedern. In den Battle Auftritten kämpft ihr gegen den Computer an. Der Bildschirm splittet sich und der Highway des Computers ist zu sehen. Das Lied wird in kleine Abschnitte geteilt und derjenige der in diesem Abschnitt besser ist erhält einen Punkt. Der DJ mit den meisten Punkten gewinnt das Battle. Mit Hilfe der, im Empire-Modi gewonnen, Sterne lassen sich auch neue Charaktere, Klamotten oder Turntables freischalten.

Die beiden Modi "Serie" und "Akkumulator" sind im Prinzip fast das Selbe. Hier geht es darum, so lange wie möglich keine Fehler zu machen und eine saubere Serie zu schaffen. Mit dem Euphorie Knopf können die Serien gespeichert und so auch nicht mehr verloren werden. Um den Schwierigkeitsgrad noch etwas zu heben, ist das Speichern nur begrenzt möglich. Der Unterschied der beiden Modi liegt darin, dass im "Akkumulator-Modus" der Serien-Zähler nach dem Speichern nicht auf null gesetzt wird. Eine interessante Idee ist auch der" Powerdeck-Modus". Hier hat jeder Turntable eine bestimme Kraft, die er während dem Auflegen einsetzen kann. So bringt ein Deck z. B. die doppelte Punktzahl, während beim anderen die Euphoriezeit länger andauert.

Nach dem Durchspielen des Empire-Modi kann der Motivationsfaktor durch den verbesserten Online-Modi noch etwas gehalten werden. Bei jedem Auftritt werden Erfahrungspunkte gesammelt, welche euch auf immer höhere Level setzen. Selbstverständlich gibt es auch eine Rangliste, bei der ihr sehen könnt, wer derzeit zu den besten DJs gehört.

Doch damit nicht genug. Auch wenn bereits massig Musik zur Verfügung steht habt ihr immer noch die Möglichkeit online neue Tracks zu kaufen und herunterzuladen. Leider lassen sich diese nur auf dem internen Wiispeicher und nicht auf SD Cards speichern. Und auch für die Stimmenbegabten bietet DJ Hero 2 ein nettes Extra. Zusätzlich zum Turntablecontroller lässt sich auch ein Mikrofon anschließen, mit welchem ihr zeitgleich zur Musik singen könnt. Auf Partys ein richtiger Kracher.

 

1664dj_hero_2____this_time_.jpg
1666dj_hero_2___freestyle_scratching.jpg
1667dj_hero_2___freestyle_x_fading.jpg
Grafik: 

Die Grafik hat sich sehr zum positiven verbessert. Die Charaktere wirken runder, die Szenarien schöner und auch die Kamerafahrten wurden erneuert und sogar zur Musik angepasst. Auch die hübsch anzusehenden Lichteffekte bringen ein gutes Disco bzw. DJ-Auftritt Feeling zustande.

Sound: 

Der Sound ist das Herzstück des Spiel - klar ist ja auch ein Musikspiel. Doch auch hier können, mit falsch ausgewählter Musik, Fehler gemacht werden. Doch diese wurden in DJ Hero 2 nicht gemacht. Zur Auswahl stehen 83 Mixe, welche aus über 90 Titeln von z. B. von Rihanna, Lady Gaga, Eminem, 50 Cent, David Guetta oder sogar den Jacksons 5 gemischt wurden. Gemixt wurde auf jeden Fall hochwertig und die Musik geht super ins Ohr und steckt zum mit wackeln an.

Steuerung: 

Auch im zweiten Teil ist der Controller das Besondere am Spiel. Ein kleiner Mischpult dient euch zum mixen euer Musik. Auf der Platte sind drei Buttons, welche in der gleichen Reihenfolge platziert sind wie sie auf dem Bildschirm ablaufen. Links neben der Platte befindet sich der Crossfader sowie das Rädchen zum Tonspur verzerren - ein richtiger kleiner Turntable eben. Kennern des ersten Titels sollte die Steuerung sauber von der Hand laufen. Neueinsteiger sollten erst das sehr gute Tutorial ansteuern. Hier erfahrt ihr, in deutscher Sprachausgabe, alles was ihr wissen müsst und könnt, nach einer kleinen Demovorschau, auch endlich Hand anlegen.

1668dj_hero_2___jugglernaut.jpg
Fazit: 

Mit DJ Hero 2 ist den Entwicklern ein super Spiel gelungen. Ob alleine oder mit mehreren auf einer Party - das Ding hat suchtpotenzial. Die Tracks passen perfekt ins Spiel, die neuen Features sowie Modi sind sinnvoll und gut eingebaut worden und auch die mehreren, manchmal richtig happigen Schwierigkeitsgrade sowie der Onlinemodus lassen, gerade bei Highscorejagdten, lange am Spiel knabbern. Natürlich sind solche Musikspiele nicht jedermanns Sache, aber anspielen ist bei diesem Titel schon fast Pflicht.

Spielverweis: 

Screenshots:

Pro & Contra

+ Super Auswahl der Tracks
+ Viele neue Spielmodi
+ Verbesserte Grafik
+ Viele Schwierigkeitsgrade

 - Tracks nicht auf SD Card speicherbar

Wertung

Grafik:

Schöne Effekte und coole Kamerafahrten.
Sound:

Super Auswahl der Tracks.
Multiplayer:

Der Knaller auf jeder Party.
Spielspass:
Noch keine Bewertungen

Teilen heißt unterstützen:

Kommentare

Sehr nett finde ich, dass die Software des ersten Teils im Paket mit dem Turntable geich dabei ist =)