Kingdom Hearts 358/2 Days (DS)

Spieleinfos
 Boxart (EU) Boxart (JAP)
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Releasedatum: 09/10/2009
ab 6
Spieleranzahl: 1
Genre: Rollenspiel

Dass Final Fantasy zusammen mit Disney durchaus funktionieren kann, wurde in einigen Kingdom Hearts Spielen schon mehrmals bewiesen. Nun erscheint mit Kingdom Hearts 358/2 Days der erste Titel für den Nintendo DS und in unserem Review erfahrt ihr, ob auch diese Fusion eine Zukunft hat.

kingdom-hearts-ds-07-10-08-(1).jpg
kingdom-hearts-ds-07-10-08-(2).jpg
kingdom-hearts-ds-07-10-08-(3).jpg
Spielinhalt: 

Die frühren Geschichten rund um Kingdom Hearts, drehten sich um den Jungen und sein Schlüsselschwert. Im letzten Abenteuer traf man auf Soras Gegenpart Roxas, unser jetziger Hauptcharakter, der eigentlich nicht existieren dürfte, doch er tut es, leider ohne Herz. So erwacht Roxas eines Tages und ist Mitglied der Organisation XIII. Seine Arbeit besteht darin Niemande und Herzlose mit seinem Schlüsselschwert zu besiegen, welches nur er bis dato nutzen kann, um somit Herzen für Kingdom Hearts zu sammeln. In Axel und Xion findet er gute Freunde und auch wenn er anfangs nicht versteht was dies alles bedeutet, tut er wie ihm geheißen, um auch eines Tages ein Herz zu haben.

Zugegeben, diejenigen die die anderen Kingdom Hearts Teile nicht kennen, werden die Hintergründe nicht verstehen können. Aber dennoch kann man die Geschichte genießen, denn das, was für die Story relevant ist, wird auch im Spiel aufgeklärt. Und möchte man doch mehr wissen, braucht man die Spiele nicht unbedingt nachkaufen, sondern kann die Geschichten rund um Kingdom Hearts 1+2, sowie Chain of Memories im Booklet nachlesen. 

Anders als in Kingdom Hearts Chain of Memories beruht das Kampfsystem von Kingdom Hearts 358/2 Days nicht auf einem Kartensystem, sondern vielmehr in Echtzeit. Leider arten die Kämpfe dabei oft in sinnlose Prügelei aus, daran ändern auch die Zauber, die man einsetzen kann nichts.

Anfangs erlebt ihr eine Art Tutorial, in dem euch jedes Mitglied der Organisation euch bestimmte Kampftechniken beibringt. Dies geht etwas zäh vonstatten und erst nach etwa einer Stunde Spielzeit kommt das Spiel richtig in Gang und erst nach einer weiteren Stunde trefft ihr auf die ersten Disney Charaktere. Um eure eigentliche Hauptaufgabe zu erledigen, nämlich Herzen zu sammeln, werdet ihr ins verschiedene Welten geschickt. Die Aufgaben in diesen Welten sind zwar unterschiedlich, wiederholen sich aber oft von Welt zu Welt wieder. Häufige Aufgaben sind zum Beispiel Informationen über die verschieden Welten zu sammeln, Organisationsabzeichen zu finden oder eben Herzen von den Gegnern einzusammeln. Diese Missionen sind oft recht kurz gehalten, sodass sich Kingdom Hearts 358/2 Days auch durchaus für die kurzen Pausen eignet. Es obliegt bei euch, welche Missionen ihr annehmt, es gibt lediglich ein paar Pflichtmissionen die ihr, um weiter zu kommen, auf jeden Fall absolvieren müsst. Um aber alle Geheimnisse zu lösen, lohnt es sich  jede Aufgabe zu meistern.

Mehr Zeit muss man hingegen aufwenden, um das Tafelsystem zu verstehen und effektiv nutzen zu können. Diese Tafeln findet ihr bei euren Feinden oder in Kiste und haben alle besondere Attribute, wie zum Beispiel den Doppelsprung, die ihr auf eurem Deck unter bringen müsst. Da das Deck nicht sonderlich viel Platz bietet, die Tafeln aber verschieden groß sind, müsst ihr diese Puzzleartig anordnen. Da ihr aber nicht immer alle Tafeln auf euren Missionen benötigt, müsst ihr die Decks vor den Missionen dann oft neu anordnen. Im späteren Verlauf kann man sich dann mehrere Decks anlegen, dann fällt das lästige austauschen aus. Auf den Decks werden aber nicht nur die Tafeln angebracht, sondern auch Zauber oder Items. Mit viel Geduld und Ruhe steigt man jedoch hinter das System und kann somit die besten Effekte für Roxas erzielen.

Des Weiteren bietet das Spiel ein gutes Feature, wenn man bei einer Mission nicht weiter kommt. Versagt man zu oft, wird man gefragt ob man die Mission vereinfachen will, da man offensichtlich Probleme hat. Ein Muss ist das natürlich nicht, aber eine nette Idee, da manche Aufgaben recht knackig sind. Ein weiterer Helfer ist das Feature Limit, dies kann man erst einsetzen, wenn die LP-Anzeige unter einen gewissen Wert kommt. Durch langes drücken des A-Button wird Limit aktiviert und dann kann man wie ein Berserker auf die Gegner losgehen. Diese Aktion rettet einen oft vor dem sicheren Tod.

kingdom-hearts-ds-07-10-08-(4).jpg
kingdom-hearts-ds-07-10-08-(5).jpg
kingdom-hearts-ds-07-10-08-(6).jpg
Grafik: 

Die Screenshots verraten es schon ein wenig, ein Diamant unter den Nintendo DS Titelns ist Kingdom Hearts 358/2 Days nun wirklich nicht. Näher betrachtet sieht man genau aus wievielen Pixeln die Charakteren zusammen gebaut wurden. Dennoch laufen die Animationen bei den Kampfszenen flüssig. Störend ist dabei allerdings die Kamera zu erwähnen, die wohl automatisch so eingestellt ist, um einem das Geschehen meist aus dem schlechtesten Winkel zu zeigen. Diese Unzulänglichkeit kann man jedoch etwas aufheben, indem man die Kamera mit der R-Button dreht.

Sound: 

Meist wiederholen die Klänge sich, die man in Kingdom Hearts 358/2 Days zu hören kriegt immer wieder. Was aber zur großen Überraschung nicht weiter nervig wird. Enttäuschend ist aber, dass man nicht mal Ansatzweise die Melodien der darin vorkommenden Disney-Größen, wie Die Schöne und das Biest oder Aladdin, mit hat einfließen lassen. Schließlich ist die Musik ein erheblicher Bestandteil bei Disney Filmen.

Steuerung: 

Den Stylus könnt ihr schön da lassen wo er ist, der wird nämlich in keinster Weise genutzt. Stattdessen quält ihr euch mit dem Steuerkreuz voran. Denn eine 3D-Welt funktioniert mit einem Steuerkreuz immer nur bedingt und meist begleitend mit Krämpfen im Daumen. Ansonsten haut ihr auf die Niemande und Herzlosen mit dem Schlüsselschwert ein, indem ihr fleißig den A-Button masht. Abwechslung bietet da ein wenig die Magie. Mittels X-Button gelangt ihr zu den verschiedenen Zaubern, um das aber zu vereinfachen, hat man die Möglichkeit sich verschiedene Zauber oder Items auf eine der vier Aktionstasten zu legen. Drückt man nun den R-Button und einen der Aktionstasten, kann man so zum Beispiel gleich einen Eis-Zauber auslösen und auf die Feinde schleudern.

kingdom-hearts-ds-07-10-08-(7).jpg
kingdom-hearts-358-2-27-12-09_01.jpg
kingdom-hearts-358-2-27-12-09_02.jpg
Multiplayer: 

Kingdom Hearts 358/2 Days hat auch einen Multiplayer zu bieten. Im Missionsmodus könnt ihr allein oder mit bis zu drei weiteren Spieler die Aufgaben bestreiten. Es genügt sich einen Charakter aus der Organisation XIII auszusuchen und schon kann es los gehen. Vom Aufbau ist dieser Modus nicht anders, als der Story-Mode, jedoch gewinnt hier derjenige, der die meisten Punkte hat. Da jeder nur seinen Charakter auf dem Bildschirm hat, bleibt es auch recht übersichtlich. Auf dem unteren Bildschirm könnt ihr auf der Karte verfolgen, wo sich eure Mitstreiter gerade befinden. Um weitere Missionen für den Multiplayer freizuschalten gilt es, die Einheitsabzeichen im Story-Mode zu sammeln.

Fazit: 

Leider wartet Kingdom Hearts 358/2 Days mit einigen Fehlern auf, die den Spielspaß um einige Prozent reduzieren. Über die pixelige Grafik und die eher mäßige musikalische Untermahlung kann man durchaus hinweg sehen, doch die Steuerung und sich oft wiederholenden Missionen ermüden schnell. Dabei steckte soviel Potenzial in dem Titel - schade. Trotzdem wird man gefesselt und möchte wissen wie es weiter geht, was hinter alldem steckt. Ist man dann auch noch ein Fan der Disney Charaktere, ist man sowieso bestens aufgehoben, schließlich wird auch deren Geschichte erzählt.


Vielen Dank an Koch Media für die Bereitstellung des Testmusters.


Pro & Contra

+ Disney Charaktere
+ interessante Story
+ Fragen aus früheren Teilen werden beantwortet

- Missionen wiederholen sich zu oft
- Grafik pixelig
- Steuerung zu verkrampft

Wertung

Grafik:

Verpixelt, aber nett
Sound:

Wiederholt sich ständig, keine Disney Hits
Multiplayer:

Der Story-Mode zu viert
Spielspass:
Noch keine Bewertungen

Teilen heißt unterstützen:

Kommentare

Das Game reizt mich auch schon lange - lohnt es sich denn wirklich, wenn man noch überhaupt gar keinen Kingdom Hearts-Titel gezockt hat? Ok, nachlesen und so, aber reicht das?
Sonst muss ich die anderen irgendwann mal nachholen^^

Zitat:
Zitat von ChrisZocker Beitrag anzeigen
Das Game reizt mich auch schon lange - lohnt es sich denn wirklich, wenn man noch überhaupt gar keinen Kingdom Hearts-Titel gezockt hat? Ok, nachlesen und so, aber reicht das?
Sonst muss ich die anderen irgendwann mal nachholen^^
Also meiner Meinung nach, hm.. ich verlgeichs mal mit RE. Wenn du die anderen Titel net gezockt hast, wirste bei RE4 trotzdem deinen Spaß haben. Auch wenn einem die ganzen Hintergründe fehlen. Klar, viel besser is es natuerlich, wenn man die Anspielungen auch versteht...

Resident Evil 4 ist kein sonderlich tolles Beispiel, weil sich hier zahlreiche Fans über die schlechte Umsetzung geärgert haben. Sprich, selbst wenn man Vorgänger kennt, kann das Spiel immernoch miserabel ausfallen. Gibt ja einige Kandidaten dafür.

Zitat:
Zitat von Kyo555 Beitrag anzeigen
Resident Evil 4 ist kein sonderlich tolles Beispiel, weil sich hier zahlreiche Fans über die schlechte Umsetzung geärgert haben. Sprich, selbst wenn man Vorgänger kennt, kann das Spiel immernoch miserabel ausfallen. Gibt ja einige Kandidaten dafür.
Versteh ich nich...

Ich finde das Beispiel aber gerade deswegen gut, weil für die, die die anderen Teile nicht kannten, RE4 das absolute Top Spiel war. Fuer Fans aber eine Enttaeuschung. Damit will ich aber nicht sagen, dass KH fuer Fans eine Enttaeuschung ist, sondern viel mehr, dass man an Fortsetzungen auch Gefallen finden kann, wenn man andere Teile nicht kennt.

verdammt das sieht wirklich sehr nett aus obwohl die bewertung nicht wirklich der knüller ist....immerhin muss es ja nicht jedem nicht gefallen^^

Zitat:
Zitat von Peewee Beitrag anzeigen
Damit will ich aber nicht sagen, dass KH fuer Fans eine Enttaeuschung ist.
Klang aber für mich so

Zitat:
Zitat von Nintendo_Dude Beitrag anzeigen
verdammt das sieht wirklich sehr nett aus obwohl die bewertung nicht wirklich der knüller ist....immerhin muss es ja nicht jedem nicht gefallen^^
Zitat:
Zitat von Kyo555 Beitrag anzeigen
Klang aber für mich so
Hm, ich haette wohl noch den legendaeren Satz dazu schreiben sollen:

"Fuer Fans ein Muss"

XD

Zitat:
Zitat von Peewee Beitrag anzeigen
Hm, ich haette wohl noch den legendaeren Satz dazu schreiben sollen:

"Fuer Fans ein Muss"

XD
ist ja ekelhaft

Zitat:
Zitat von Kyo555 Beitrag anzeigen
ist ja ekelhaft
Da zwingst mich ja fast dazu