Kirby’s Adventure Wii (Wii) NACHTEST

Spieleinfos
 Boxart (EU)
Entwickler: HAL Laboratory Inc.
Publisher: Nintendo
Releasedatum: 25/11/2011
ab 6
Spieleranzahl: 1-4
Genre: Jump'n'Run

Auf den großen Konsolen hatte es Kirby in den letzten Jahren doch recht schwer. Auf dem Gamecube durfte der rosa Knödel nur in einem halb garen Rennspiel in Aktion treten. Ansonsten wartete Kirby geduldig auf seinen großen Auftritt, denn während der gesamten Gamecube Zeit, war stets davon die Rede, dass ein halbwegs klassisches Kirby in Entwicklung sei, erschienen ist es nie. Bis jetzt bzw. bis vor ein paar Monaten! Kurz vor Weihnachten erschien dieser ominöse Titel nun endlich – zwar nicht für den Gamecube, sondern natürlich für die Wii! Das neue Kirby hört derweil auf den Namen: Kirby’s Adventure Wii. Damit findet der verloren geglaubt Titel doch noch seinen Weg auf eine Nintendo Konsole und zeigt damit ganz deutlich, dass nach der Gamecube Durstphase doch wieder etwas mehr Interesse am alles einsaugenden Helden Kirby besteht. Vielleicht liegt es auch am ebenfalls 2011 erschienenen Kirby und das magische Garn, dass der rosa Knödel wieder in aller Munde ist. Aufjedenfall könnte man das Jahr 2011 als echtes Kirby Jahr bezeichnen. Zwei Wii Spiele, ein eigener Kanal auf der Wii und auch ein Nintendo DS Game.. Kirby Fans konnten frohlocken. In unserem Kirby’s Adventure Wii Nachtest wollen wir euch kurz das Ende letzten Jahres erschienene Kirby Game vorstellen!

kirby-adventure-wii-1.jpg
kirby-adventure-wii-2.jpg
kirby-adventure-wii-3.jpg
Spielinhalt: 

Zurück zu den Wurzeln. Damit könnte man Kirby’s Adventure Wii wohl am treffendsten beschreiben. Sowohl optisch als auch vom Gameplay her, hat Kirby nach seinem Auftritt als lebendes „Wollknäuel“ in Kirby und das magische Garn wieder in sein typisches „Ich saug alles ein“ Gameplay zurück gefunden. Die süße Randstory von Kirby’s Adventure Wii ist dabei putzig und in netten Sequenzen erzählt, kommt allerdings gewohnt belanglos daher. Es ist halt Kirby.. Kirby muss putzig, süß und knuddelig sein, und die Geschichten in Deamland müssen auch irgendwo genau diesem Raster entsprechen. Das passt schon so! Nur überrascht wird Zocker halt nicht. Für Kinder allerdings eine knuffige kleine Geschichte, und man muss ja noch mal daran erinnern. Kirby ist, war und wird es immer bleiben: Ein Spiel für Kinder. Das heißt nicht, dass Erwachsene keinen Spaß mit Kirby haben können – im Gegenteil! Aber die Spielmechanik und der Anspruch ist eben so gestaltet, dass auch Kinder oder unbedarfte Spieler Erfolgserlebnisse erhalten können. Und Kirby war eben schon immer eine Serie, die die jüngsten Spieler in das Medium Videospiel eingeführt hat. Aber wir wollten ja noch etwas zur Story sagen. Raumschiff stürzt in Dreamland ab, das olle Alien benötigt Hilfe um sein Gefährt zu reparieren, also macht sich Kirby auf dem Weg verloren gegangene Raumschiffteile zurück zu holen.

Und dann geht es auch schon los, das gute alte 2,5D Kirby Gameplay. Lauft die meiste Zeit von links nach rechts. Saugt Gegner ein, spuckt sie wieder aus oder in vielen Fällen schluckt sie herunter und übernehmt die Fähigkeiten des Gegners. So verwandelt sich Kirby in einen Schwertkämpfer, Feuerspucker, Stein und vieles vieles mehr. Dieses Feature ist wie immer sehr sehr witzig in Szene gesetzt worden und ist ein wahrer Augenschmaus, in welch interessante Dinge sich Kirby so transformiert. Stellenweise gibt es auch „Spezialverwandlungen“ dann verwandelt sich Kirby in besonders mächtige Versionen der gerade eben erwähnten Verwandlungstypen. Als Schwertmeister kann Kirby dann für eine bestimmte Zeit gewaltige Angriffe vollführen, die stellenweise über den gesamten sichtbaren Bildschirm donnern. Bildgewaltig, schick aber ab und an auch für Einbrüche in der Framerate verantwortlich. In jeder Welt gibt es natürlich auch den obligatorischen Endgegner, welcher am effektivsten mit einer guten, meist aber schnell ersichtlichen Taktik erledigt werden kann.

Bringt ihr ein erbeutetes Wrackteil zurück zu dem Alien, könnt ihr auch vor Ort, in den Kajüten des Schiffes so einiges entdecken. Zum Beispiel könnt ihr dort so einige Minispiele antesten, die oftmals den Gebrauch von Bewegungssteuerung voraussetzen. Diese sind durch die Bank weg, ganz nett, doch konnten Sie uns nicht wirklich lang vom eigentlichen Abenteuer abhalten. Das eigentliche Abenteuer gestaltet sich wie am Anfang schon erwähnt als zuckersüß und für erfahrene Spieler als viel viel zu einfach. Trotzdem verliert es nicht an Faszination und vor allem Motivation! Wenn ein Spiel zu einfach ist, bleibt zumindest die Motivation überhaupt weiterzuspielen gerne mal auf der Strecke. Doch da kann Kirby’s Adventure Wii mit seinem durchdachten und einfach liebevoll gestaltetem Gameplay einfach genug punkten, um keine Langeweile aufkommen zu lassen. 

kirby-adventure-wii-4.jpg
kirby-adventure-wii-5.jpg
kirby-adventure-wii-6.jpg
Grafik: 

Nach dem zuckersüßen und so ganz anderen Grafikstil von Kirby und das magische Garn, geht es in Kirby’s Adventure Wii wieder recht traditionell zu. Natürlich ist auch der klassische Look mehr als zuckersüß, nur ist er eben auch wohlbekannt. Kirby präsentiert sich so in einer schicken 2,5D Welt und erstrahlt in kräftigen bunten Farben. Animationen und Schauplätze sind aller liebst in Szene gesetzt und erobern die Herzen der Spieler in Sturm. Besonders die putzigen Animationen der Gegner aber auch von Kirby selbst, wenn er sich in einen Stein, eine Statue oder viele andere Sachen verwandelt ist, einfach zum Verlieben. Natürlich ist die Technik hinter Kirby’s Adventure Wii nicht annähernd so imposant wie von manch einem 3D Spiel, doch zeigt Kirby’s neues Abenteuer ganz deutlich, dass auch liebevoll gemachte 2 bzw. 2,5 D Grafik ohne diverse Grafikspielereien einfach gut aussehen kann. Leider kommt die Grafik bei großem Gegner aufkommen oder speziellen Effekten, die die Größe des ganzen Bildschirms einnehmen dann doch ab und an mal ins Stocken.

 

Sound: 

Ja ich wiederhole mich, aber ebenso wie die optische Präsentation kann man auch die akustische Darbietung als zuckersüß bezeichnen. Bekannte und neue Kirby Melodien dudeln einem um die Ohren und laden zum fröhlichen Mitpfeifen ein. Ohrwurmgefahr absolut vorhanden! Die bekannten Kirby Musikstücke wurden im Vergleich zu den originalen natürlich noch etwas aufgepeppt. Alles in allem eine mehr als gelungene Soundkulisse.

Steuerung: 

Die Steuerung gut und vor allem gewohnt von der Hand. Die WiiMote wird quer gehalten, auch „NES-Haltung“ genannt. Mit Steuerkreuz geht ihr in die Richtung, die ihr wünscht, wobei wie so oft der Weg von links nach rechts der richtige ist ;-). Mit der Taste 2 wird gesprungen, mit der 1 Taste könnt ihr euren unstillbaren Hunger Ausdruck verleihen oder bei angenommenen Fähigkeiten diese auf die Feine los lassen. Ab und an dürft ihr auch die WiiMote schütteln, um so richtig riesige Dinge einsaugen zu können. Die ganze Steuerung ist, wie ihr vermutlich schon gemerkt habt, sehr simpel und dementsprechend zackig zu verinnerlichen. Doch ist sie zum Glück nicht einfach nur simpel, sondern funktioniert auch noch tadellos. Sprünge, Kämpfe etc. können punktgenau getimte werden. So muss es sein! Der Steuerung die Schuld für Bildschirmtode geben ist demnach in den seltensten fällen eine glaubhafte Ausrede. Auch wenn man natürlich sagen muss, dass Kirby nicht unbedingt einen Schwierigkeitsgrad aufweist, welcher einem geübten Spieler in solche Bedrängnis bringen würde, dass dieser Ausreden für sein Versagen finden müsste.

kirby-adventure-wii-7.jpg
kirby-adventure-wii-8.jpg
kirby-adventure-wii-9.jpg
Multiplayer: 

Bereits Kirby und das magische Garn hatte einen jederzeit nutzbaren Zweispielermodus zu bieten. In Kirby’s Adventure Wii wird dieser noch um zwei weitere Mitspieler erweitert. Zu jederzeit können dem Story-Modus also 3 weitere Kirby-Freunde mit in die Partie einsteigen. Wer also New Super Mario Bros. Wii immer gerne zu viert spielte, wird auch mit Kirby’s Adventure Wii seine wahre Freude haben. Zusammen kommt in jedem Fall mehr Spaß hinzu, allerdings nimmt der Faktor Chaos im gleichen Maß zu. Leider leider (auch wenn es zu erwarten war) müssen Online-Multiplayer Freunde wieder einmal „draußen bleiben“. Schade und abermals verschenktes Potenzial. Nintendo hier muss sich etwas ändern.


Pro & Contra

+ Klassischer Kirby-Titel
+ Knuffige Präsentation
+ Macht enorm gute Laune
+ Steuerung punktgenau
+ Guter Multiplayer-Modus

- Für erfahrene Spieler zu einfach
- Keine Online-Modi!
- Ab und an Framerate Probleme

Wertung

Grafik:

Knuffig, schick, farbenbrächtig
Sound:

Klassische Melodien, in neuer Verpackung
Multiplayer:

Macht mächtig laune, aber warum nicht auch online!?
Spielspass:
Deine Wertung: Nichts Userwertung: 10 (1 vote)

Teilen heißt unterstützen:

Kommentare

Bitte Lesen!

Das Spiel is super aber dein Bericht ergiebt keinen Sinn! "Ansonsten wartete Kirby geduldig auf seinen großen Auftritt, denn während der gesamten Gamecube Zeit, war stets davon die Rede, dass ein halbwegs klassisches Kirby in Entwicklung sei, erschienen ist es nie.", stimmt nicht! Es gibt "Kirby Superstar Ultra" für DS, " Kirby Mouse Attack" auch für DS, " Kiry power paintbrush" wieder für DS, und " Kirby und das Magische Garn" für Wii!
Zu deinem " Klassischem " Spiel zählen "Kirby Superstar Ultra" und " Kirby Mouse Attack" ! Und online Modis hasse ich! Das würde bei der Wii eh keinen Sinn ergeben. Und ab und an Framerate Probleme zu haben liegt nicht am Spiel, sondern an deinem Fernseher.

Lies es nochmal ;-) - Ich schrieb von den "großen Konsolen" und auf dem Gamecube erschien nur ein Funracer. Der Rest von dir aufgehählten erschien auf Handhelds, und Kirby und das magische Garn habe ich ja ebenfalls erwähnt.

Das letzte Kirby Spiel das auf einer großen Konsole erschien war Kirby 64 danach war viel viele Jahre ebbe auf Konsole und im Jahr 2011 erschienen gleich zwei "große" Games.

;-)

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
Das Spiel is super aber dein Bericht ergiebt keinen Sinn! "Ansonsten wartete Kirby geduldig auf seinen großen Auftritt, denn während der gesamten Gamecube Zeit, war stets davon die Rede, dass ein halbwegs klassisches Kirby in Entwicklung sei, erschienen ist es nie.", stimmt nicht! Es gibt "Kirby Superstar Ultra" für DS, " Kirby Mouse Attack" auch für DS, " Kiry power paintbrush" wieder für DS, und " Kirby und das Magische Garn" für Wii!
Zu deinem " Klassischem " Spiel zählen "Kirby Superstar Ultra" und " Kirby Mouse Attack" ! Und online Modis hasse ich! Das würde bei der Wii eh keinen Sinn ergeben. Und ab und an Framerate Probleme zu haben liegt nicht am Spiel, sondern an deinem Fernseher.
Glaub gemeint war damit ein bestimmter angekündigter Titel der nie erschienen ist und vorallem auch für eine stationäre Konsole. Das Magische Garn ist ja auch kein klassisches Kirby.

Ich glaub auf dieses Kirby hätte ich schon bock. Das Garn hat mich überhaupt nicht geflasht. Mit Kirby will ich eben dieses klassische einsaugen und fähigkeit klauen. Und bei manchen Sounds im neuen Adventure teil für die Wii geht mir auch ein bisschen das Herz auf. Dazu der Multiplayer wie in Kirbys Fun Pak. Fein fein

Habs nun ca. 2 Std. angespielt und fand es echt klasse. Gefällt mir richtig gut wieder den guten alten Kirby zu spielen. Vieles ging direkt locker von der Hand, nicht nur weil es leider doch etwas zu leicht alles bisher war, sondern auch weil die meisten Fähigkeiten noch die Alten sind.
Herrausforderungen wie die Schwerprüfung (die erste die man freispielt) machen echt spaß. Habs direkt mehrere Male versucht weil ich echt motiviert war den Highscore höher zu kriegen.
Wenn das Spiel noch etwas schwerer wird bin ich echt begeistert. Aber auch so schon mehr als positiv davon überrascht nochmal mit sonem Knuddel Wii Titel freude zu haben.

Kirby darf halt irgendwie knuddelig sein. Mich persönlich lässt es zumindest grinsen. Und wenn sich kirby in ur-viele verschiedene Dinge verwandelt wenn er sich zum "Stein" verwandelt ist das nur lustig.