One Piece Gigant Battle (DS)

Spieleinfos
 Boxart (EU) Boxart (JAP)
Entwickler: Ganbarion
Publisher: Bandai Namco
Releasedatum: 01/06/2011
ab 12
Spieleranzahl: 1-4 Spieler
Genre: Action
Zusammen mit einem Koch, einem Erfinder, einem Schwertmeister und unzähligen anderen Freunden eroberte Ruffy die Herzen aller Fans. Natürlich gab es auch schon unzählige Portierungen auf den heimischen Konsolen. Die nächste im Bunde ist One Piece Gigant Battle für Nintendo DS. Ob der neue Prügeltitel genau so viel Spaß wie die Serie bringt, erfahrt ihr natürlich in unserem Review.
onepiece1.jpg
onepiece2.jpg
onepiece3.jpg
Spielinhalt: 
Der Spielinhalt ist schnell erklärt. Zu Beginn der Geschichte darf jeder Teilnehmer seinen Hauptcharakter und bis zu drei Support-Charaktere bestimmen. Hierbei habt ihr eine Auswahl aus 20 Hauptfiguren und 50 weiteren Support-Charakteren. Es sind also alle wesentlichen Figuren aus der Serie enthalten. Ihr spielt das Spiel mit eurem vorausgewählten Protagonisten, doch könnt ihr von Zeit zu Zeit auch eure drei Freunde rufen, diese unterstützen euch dann im Kampf.
 
Jede Figur hat verschiedene Attribute wie beispielsweise Angriffsstärke und Bewegungstempo. Außerdem könnt ihr in Kisten und anderen zerstörbaren Dingen sogenannten Power-Ups finden. Diese verstärken eure Charaktere weiter.
 
Ganze 11 verschiedene Arenen bieten euch viel Abwechslung in den Kämpfen. Verschönert wurde die schlichte 2D-Optik mit vielen zerstörbaren Objekten beziehungsweise Level-Bestandteilen.  Apropos Level-Bestandteile, es gibt außerdem getrickerte Ereignisse. Beispielsweise könnt ihr Kanonen auf eure Gegner schießen oder einen Sandsturm hereinbrechen lassen. Es gibt also einiges zu erkunden.
 
Auch an eine Art Storymodus wurde gedacht, wobei Story hier nur äußerst bedingt zutrifft. Ihr fahrt zusammen mit eurer Crew zwischen 10 Inseln hin und her und bekämpft Scharren von Gegnern. Auf jeder Insel wartet dann noch ein Bosskampf und das war es eigentlich auch schon. Die Kämpfe präsentieren sich jedoch abwechslungsreich. Mal gilt es einfach die Gegner möglichst schnell zu plätten, aber manchmal müsst ihr auch Freunde bewachen oder Gegenstände vor der Zerstörung bewahren. Hierbei machen euch Statusveränderungen wie eine Vergiftung häufig das Leben schwer.
 
Außerdem beinhaltet der Storymodus viele freischaltbare Zusatzcharaktere oder Gegenstände. Dazu müsst ihr einfach die versteckten Schatzkisten finden und die Bonusmissionen erfüllen. Zusätzlich erhaltet ihr nach dem Abschluss einer jeden Missionen sowohl Gold als auch Erfahrungspunkte. Diese könnt ihr dann in eure Fähigkeiten investieren oder in dem inGame Shop. Dort erhaltet ihr gegen Gold neue Landkarten, Arenen oder Spezialangriffe.
onepiece5.jpg
onepiece6.jpg
onepiecegiantbattle06-09-2011_01.jpg
Grafik: 
Die Grafik konnte uns auf ganzer Linie überzeugen. Sowohl die Charaktere, als auch die Umgebungen sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Natürlich handelt es sich weiterhin nur um einen Nintendo DS Titel, doch im Rahmen der Möglichkeiten wurde wirklich ganze Arbeit geleistet.
Sound: 
Auch der Sound durchaus gelungen. Die Stimmen der einzelnen Figuren wurden zwar nicht synchronisiert und sind daher nur in der japanischen Originalsprache zu hören, aber schön sind sie dennoch. Leider sind ebenfalls die freischaltbaren Anime-Schnipsel lediglich in der japanischen Sprache. Damit sind sie eigentlich wertlos, zumindest wenn kann kein Japanisch spricht, denn einen Untertitel gibt es ebenfalls nicht.
Steuerung: 
Die Steuerung ist sehr einsteigerfreundlich und präzise. Schon nach wenigen Spielminuten werdet ihr euren Protagonisten ohne Probleme durch die Horden von Gegnern schicken können. Kurz gesagt handelt es sich meistens mehr um wildes Button-Smashing als um kontrollierte Befehle, aber Spaß macht es dafür umso mehr.
onepiecegiantbattle06-09-2011_02.jpg
onepiecegiantbattle06-09-2011_03.jpg
onepiecegiantbattle06-09-2011_04.jpg
Multiplayer: 
Den Bereich können wir knapp und bündig abschließen, denn es gibt keinen wirklichen Multiplayer. Zwar ist es möglich mit bis zu drei anderen Besitzern, eine Lokal Partie gegeneinander zu spielen. Aber das war es dann auch schon. Schade, denn das Spielkonzept hätte sich durchaus für einen guten Online- Multiplayerpart beziehungsweise Coop-Part, geeignet.

 

Fazit: 
One Piece Giant Battle ist eine gelungene Portierung der sehr erfolgreichen Serie auf unseren Nintendo DS. Zwar gibt es neben der Menüführung keine Synchronisation, also nur Sprache im originalen Japanisch. Aber das tut dem Spielspaß kaum einen Abbruch. Die unzähligen verschiedenen Figuren aus One Piece, gepaart mit einer schönen Grafik und Vertonung, ziehen den Spieler direkt in die Abenteuer der jungen Piratencrew. Leider fehlt ebenfalls ein Online-Multiplayer, es ist lediglich möglich Lokal mit bis zu vier Mitbesitzern eine Partie zu spielen. Alles in Allem können wir trotzdem One Piece Giant Battle sowohl allen Fans der Serie, als auch denen unter euch, die es noch werden wollen, herzlich empfehlen.

Pro & Contra

+ Schöne Präsentation
+ Liebe zum Detail
+ Große Anzahl an Charakteren
- Quasi keine Story
- Nur japanische Sprachausgabe
- Keinen Online-Multiplayer

Wertung

Grafik:

Sound:

Multiplayer:

Spielspass:
Noch keine Bewertungen

Teilen heißt unterstützen:

Kommentare

One Piece <3