Zoo Hospital (Wii)

Spieleinfos
 Boxart (EU)
Entwickler: Torus Games
Publisher: Codemasters
Releasedatum: 30/11/2008
ohne Altersbeschränkung
Genre: Simulation

Tierfreunde aufgepasst, es gibt wieder etwas neues für euch! Zoo Hospital nennt sich das neue Spiel und dreht sich nur um euch und die Tiere. Wie sich das tierische Erlebnis schlägt erfahrt ihr in unserem Review.

zoo-hospital-wii-23-08-08-(1).jpg
zoo-hospital-wii-23-08-08-(2).jpg
zoo-hospital-wii-23-08-08-(3).jpg
Spielinhalt: 

Wird das Spiel gestartet, besteht die Möglichkeit aus drei Speicherplätzen zu wählen. Ist dies getan geht es auch schon ab ins Spiel. Tante Lucy, eine Tierärztin eines ehemalig weltbekannten Zoos, bittet um Hilfe. Ein böser Manager plant den Zoo zu kaufen, abzureisen und eine Minigolf-Anlage zu bauen, da die Besucherzahlen drastisch zurückgehen. Die Aufgabe des Spielers ist es zu helfen, die Tiere zu pflegen und den Zoo wieder zu Ruhm und Bekanntheit zu führen.

Hat man das Spiel nun begonnen sieht man einen Zoo, welcher voller Wolken ist. Hinter diesen Wolken verstecken sich Tiere. Diese werden allerdings erst nach und nach freigespielt. Da natürlich am Anfang alles Neuland ist, bekommt man bei den ersten Behandlungen Hilfe von Lucy. Behandelt man ein Tier erinnert das ganze stark an Trauma Center, sowie von der Steuerung als auch von der Handlung. Zuerst wird mit einer Lupe das zu behandelnde Tier abgesucht. Dieses liegt je nach Größe entweder auf dem Tisch oder auf einer Matte auf dem Boden. Dabei ist anzumerken, dass sich fast jedes Tier so benimmt als wäre es Tod krank, selbst wenn es nur eine Spritze bekommt.

Natürlich gibt es verschiedene Krankheiten. Ob Zahnprobleme beheben, Spritzen setzen, Ausschlag behandeln, Läuse oder Viren bekämpfen. Um gegen diese Dinge vorzugehen gibt es viele Mehoden mit sämtlichem op Besteck. Dieses ist unten links im Kreis angeordnet und wird Trauma Center-like mit dem Nunchuk ausgewählt. Nach jeder Operation gibt es schließlein eine Bewertung. Diese sind allerdings mehr als unfair. Selbst bei einem kleinen Fehler während der OP wird die Bewertung stark runtergeschraubt. Nach jeder Behandlung gibt es noch eine kleine Sequenz in der man sieht wie sich das Tier freut. Dies ist allerdings ein Loop (also eine Dauerschleife) und wird daher nach einiger Zeit schnell weggedrückt. Nach und nach füllt sich der Zoo mit immer mehr Tieren, die behandelt werden müssen. Manche müssen nach einer Behandlung zur Nachuntersuchung. Diese findet direkt im Gehege statt. Hier muss man Medizin ins Futter des Tieres spritzen und es dem Tier verabreichen. Um zu erfahren welches Futter das Tier frisst reicht ein Blick ins Lexikon.

zoo-hospital-wii-23-08-08-(4).jpg
zoo-hospital-wii-23-08-08-(5).jpg
zoo-hospital-wii-23-08-08-(6).jpg
Grafik: 

Natürlich darf man hier keine atemberaubende Explosionen oder sonstiges erwarten. Dafür aber viele wunderschöne Tiere. Diese sind nämlich meist sehr schön anzusehen. Das Fell ist gut dargestellt und alle Tiere haben Wiedererkennungswert. Auch die Gehege sehen ganz gut aus. Aber eben nur ganz gut. Da das Spiel die Power der Wii eigentlich kaum ausnützt, hätte man noch mehr auf Details ins Spiel einbringen können.

Sound: 

Auch am Sound wurde etwas gespart. Wirklich viel gibt es deshalb hier nicht zu sagen. Jedes Tier hat seinen eigenen Ruflaut, welchen man auch oft genug zu hören bekommt. Im Hintergrund läuft passende Musik. Auch das Besteck während der Behandlung gibt Geräusche ab. Eine Sprachausgabe gibt es leider nicht.

Steuerung: 

Die Steuerung ist im Grunde genau wie bei den Kollegen von Trauma Center. Mit dem Nunchuk werden die links unten am Rand aufgelisteten Bestecke ausgewählt. Allerdings kann man diese auch per Wiiremote auswählen, wofür man allerdings deutlich länger benötigt. Mit A, B oder A + B führt man dann die verschiedenen Techniken aus. Außerdem wird unter anderem auch geschüttelt was das Zeug hält um z.B. einen Zahn zu lockern und zu ziehen.

zoo-hospital-wii-23-08-08-(7).jpg
Multiplayer: 

Da allein behandeln natürlich nicht so unterhaltsam ist wie zu zweit, gibt es auch einen Koop Modus. Dieser muss allerdings erst freigespielt werden, was aber nicht allzu lang dauert. Danach ist es möglich alle Behandlungen zu zweit zu erledigen, was die Arbeit natürlich halbiert, da man im Team spielen kann.

Fazit: 

Zoo Hospital ist von der Idee her recht gut umgesetzt worden. Die über 40 Tiere sind gut animiert und sind auch schön anzusehen. Lediglich das Gameplay langweilt auf die Dauer. Behandeln, schauen ob es noch einem Tier schlecht geht und wieder behandeln. Nach und nach geht es dann mit der Story leicht vorran. Der Koop Modus stärkt das Ganze nochmals, rettet aber nicht komplett. Fans von Trauma Center können gerne zugreifen, alle anderen sollten erstmal antesten.

Wir danken der Presseabteilung von Codemasters für das zugeschickte Presseexemplar.

Spielverweis: 

Screenshots:

Pro & Contra

+ Über 40 Tiere
+ Koop Modus
+ Steuerung geht leicht von der Hand

- Auf Dauer langweilig
- Etwas wenig Krankheiten
- Loop Schleife nach der Behandlung

Wertung

Grafik:

Tiere sehen gut aus.
Sound:

Relativ wenig zu hören.
Multiplayer:

Zu zweit macht das Spiel etwas mehr Spaß.
Spielspass:
Noch keine Bewertungen

Teilen heißt unterstützen: